Veröffentlichen: 11.07.2016

Mybet schließt Pokerseite, Casino bleibt online

Der Markt für Pokerseiten scheint kleiner zu werden, während Casinos und Sportwetten im Internet auch weiterhin Gewinne für die Betreiber versprechen.

Pokerseiten im Internet leiden schon seit längerer Zeit unter einem enorm großen Wettbewerbsdruck. Das zeigt sich auch daran, dass der deutsche Glücksspielanbieter Mybet sich nun dazu entschlossen hat, die eigene Seite für Pokerspieler zu schließen. Auf das Casino sowie auf die Sportwetten, die Mybet ebenfalls im Angebot hat, wird diese Schließung keine Auswirkungen haben, allerdings zeigt sich an dieser Nachricht ein interessanter Trend bei Glücksspielen im Internet.

Noch vor wenigen Jahren waren Pokerseiten bei sehr vielen Spielern beliebt, zudem waren es die am weitesten verbreiteten Glücksspiele im Internet. In den vergangenen Jahren haben sich allerdings immer mehr Online-Casinos auf dem Markt etabliert, darüber hinaus haben auch viele traditionelle Anbieter von Sportwetten mittlerweile Casinospiele im Programm. Während Poker nach wie vor eine beliebte Freizeitbeschäftigung ist, hat die Konkurrenz durch andere Glücksspiele dafür gesorgt, dass sich die Seiten für die Betreiber nicht mehr im gleichen Maße lohnen.

By der Mybet Holding haben sich die Verantwortlichen schon im Jahr 2014 zu einer strategischen Neuausrichtung entschieden. Nach einem Blick auf die Ergebnisse im Jahr 2015 war das Resultat eindeutig. Das Online-Casino sowie der Bereich für Sportwetten haben gute Ergebnisse abgeliefert, bei der Pokerseite war das hingegen nicht der Fall. Deshalb wird sich das Unternehmen künftig auf die beiden wichtigsten Geschäftsfelder konzentrieren, die Pokerseite wird hingegen geschlossen.

Für Spieler dürfte sich das vielleicht sogar positiv auswirken, schließlich dürften in den kommenden Monaten die Werbemaßnahmen noch einmal deutlich verstärkt werden. Gerade im Casino von Mybet werden deshalb ganz sicher einige interessante Boni verteilt, mit denen neue Kunden angelockt und Bestandskunden zu weiteren Einsätzen animiert werden sollen. Es dürfte sich also lohnen, die Website von Mybet genau im Blick zu behalten.

Ob es in den kommenden Wochen und Monaten auch bei anderen Betreibern zu ähnlichen Entwicklungen kommt, ist derzeit noch nicht absehbar. Allerdings betrifft der Rückgang bei den Umsätzen im Bereich Poker die gesamte Branche, deshalb ist es sicher interessant, die entsprechenden Nachrichten genau im Auge zu behalten. Wenn die Konzentration auf Casinos auch bei anderen Betreibern zu mehr Boni führt, ist das für Fans von Casinospielen schließlich eine sehr gute Nachricht.